BFB – Best Fitness Buddy, warum Sport zu zweit so viel effektiver ist

Regelmäßiges Training fördert unsere Gesundheit und bringt unser Herz-Kreislaufsystem in Schwung. Der Haken – dauerhaft die Motivation aufzubringen oder gar anzufangen. Wir sind Meister der Erfindung, wenn es um Ausreden geht, warum ein Training gerade heute nicht in den Zeitplan passt. Die Lieblingsserie, der Einkauf der Haushalt – wir sind um keine Alternative verlegen. Hier kommt nun der BFB ins Spiel – unser Best Fitness Buddy ist vermutlich ebenso beschäftigt wie wir, doch warum nicht das Training mit einem Treffen verbinden und den Fun-Faktor durch zwei teilen, dann macht es gleich doppelt Spaß.

Warum ist das Training zu zweit nachweislich effizienter?

Feste Zeiten und Verabredungen werden ungern, ohne triftigen Grund, abgesagt. Somit verpflichten wir uns bei dem verabredeten Training zu erscheinen, selbst dann wenn der innere Schweinehund in uns tobt und wütet. Bei den ersten Schritten auf dem Laufband sind die Beine noch schwer, doch an aufgeben ist jetzt nicht zu denken. Denn der Freund oder die beste Freundin haben einen viel längeren Atem, also heißt es mitziehen. Sich gegenseitig in seinen Zielen unterstützen, aber auch mit Tipps und Tricks zur Seite stehen. Nach dem Sport bleibt dann noch Zeit für einen Austausch über neueste Rezepte oder trendige Fitnessbekleidung.

Fitfox

Wie finde ich meinen BFB?

Überlegt Euch, wer ähnliche Trainingsziele verfolgt. Wenn Ihr schon länger in einem Fitnessstudio alleine trainieren solltet, scheut Euch nicht andere anzusprechen und nach Tipps zu fragen.

Sucht Euch einen Fitnessbuddy mit ähnlichen Arbeitszeiten, eine Nachteule passt nicht sehr gut zum frühen Vogel.

Gemeinsame Ziele sollten vorab festgelegt werden, so wisst Ihr Beide von Beginn an, in welche Richtung Ihr Euch bewegen möchtet.

Über das Training hinaus, erhöht es den Spaßfaktor Gemeinsamkeiten wie gesundes Kochen oder Shoppen der neuen Fitnessbekleidung zu zweit auszuleben.

Fitfox

Meine persönlichen Erfahrungen mit meinem BFB

Als ich vor gut einem Jahr mit meinem Training begonnen habe, war ich in Begleitung meines BFB’s. Wär ich damals allein gewesen, hätte ich den Sport wohl kaum so durchgezogen. Feste Zeiten haben mich motiviert und mir geholfen mich an meinen Trainingsplan zu halten. Nach einigen Wochen habe ich dann so viel Spaß am Training gefunden, dass ich auch alleine zum Workout gegangen bin wenn meine Freundin verhindert war.

Den Spaß am Sport habe ich so bis heute beibehalten, zu zweit kann man sein Training variieren und fällt in keinen Trott.

Und wann bringt Ihr Euren Freund mit zum Training?

Kleiner Tipp: Bucht einfach über Fitfox.de eine Wochen- oder Monatskarte und probiert aus, wie gut ihr zusammenpasst.

Katharina

Katharina

Katharina ist fit unterwegs, sie testet unsere Studios und schreibt für euch Ihre Erfahrungen in unserem Blog nieder. Weiterhin versorgt sie euch mit Ihren Erkenntnissen rund um Sport und Ernährung.
Doch damit nicht genug, denn neben unseren Blogeinträgen schreibt sie auch für ihren eigenen Blog www.katestedlife.de. Dort findet ihr gesunde und leckere Rezepte sowie Restaurant- und Café-Tipps und alles weitere rund um die Themen Healthy-Food & Fitness-Lifestyle.
Katharina

Letzte Artikel von Katharina (Alle anzeigen)

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.