EMS – Elektro-Muskel-Stimulation für Anfänger und Einsteiger

Ursprünglich stammt das EMS Training aus der Sportmedizin und Reha. Das Training findet unter Verwendung von Reizstrom und hauptsächlich nur mit Eigentgewichtsübungen und ohne klassische Fitnessgeräte statt.

EMS ist eine sehr schonende Trainingsform, welche sich gerade für Anfänger, Wiedereinsteiger, Ältere oder Übergewichtige Menschen eignet.

Die Entwicklung des EMS-Trainings zeigt durchaus die Tendenz, dass diese das herkömmliche Krafttraining ablöst. Gerade unter dem zeitlichen Aspekt, wird diese Form von Kraftsport immer beliebter. Menschen unterschiedlichen Alters nutzen ihre Mittagspause oder schauen nach Feierabend für knackige 25MINUTES im EMS-Studio vorbei.

Krafttraining an Geräten stellt oft eine große Belastung für Gelenke dar, da das Gewicht zu hoch eingestellt und somit fehleingeschätzt wird. Beim EMS-Training bestimmt die Stromstärke die Intensität und kann individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst und personifiziert werden. Im EMS-Training kommt der niederfrequentierte Reizstrom am häufigsten zum Einsatz.

Erfahrungen eines EMS-Neulings

Mein erster Besuch eines EMS-Studios führt mich zu 25MINUTES. Ich stehe vor dem Ladenlokal an der Kaiser-Wilhelm-Straße und schaue durch das Fenster, neugierig was mich im Inneren erwarten wird. Ehrlich gesagt war ich leicht aufgeregt und nervös, da ein Training unter Strom für mich eine ganz neue Erfahrung darstellte.

Ich betrat die hellen Räumlichkeiten und jegliche Unruhe wurde mir direkt zu Beginn genommen. Ich wurde wirklich sehr freundlich in Empfang genommen, mir wurde direkt ein Glas Wasser angeboten und das Studio gezeigt sowie die Geräte erklärt.

Viele Informationen, die mir halfen das System zu verstehen.

Im Anschluss füllte ich einen Fragebogen aus, in dem ich Angaben zu meinem Fitnesslevel und gesundheitlichen Einschränkungen tätigte. Diese Angaben sind überaus wichtig um im Personal Training Rücksicht nehmen zu können auf Eventualitäten.

In meinem Fall war ich mit den Übungen vertraut und konnte diese ohne Probleme ausführen, ein Sportneuling braucht hier jedoch eine umfassendere Einführung und auf diese wird in jedem Training geachtet.

Ich bekam einen Zweiteiler, bestehend aus kurzer Hose und Top, welcher speziell für das EMS Training angefertigt wird. Kleine Metallfäden leiten den Strom unter den Elektroden zur Muskulatur.

Die Weste, welche Bauch, Brust und Rückenmuskulatur beansprucht sowie Arm-, Bein- und Gesäßelektroden wurden genässt und angebracht. Nass leitet das Material besser und führt zu einem effektiveren Training.

Das Verkabeln ging sehr schnell und schon starteten wir mit der ersten Übung.

Nicht nur der Zeitaspekt von 20 Minuten Training sondern auch das wenige an Sport Equipment, welches man benötigt, sind besonders hervorzuheben. Vor Ort befinden sich Pflege- und Duschutensilien sowie Handtücher. Für ein Probetraining benötigt man keine eigene EMS Kleidung, diese bekommt man gestellt. Bei regelmäßigem Training empfiehlt es sich eigene Kleidung zuzulegen.

Meine ersten 3-5 Minuten waren wirklich ein Spiel aus Nervosität und Lachen (ich schätze aufgrund der Nervosität). Doch mit zunehmender Vertrautheit des Gerätes und dem guten Zureden der Trainerin entwickelte ich ein positives Gefühl. Das Training stellte sich als sehr effektiv heraus und den Muskelkater spürte ich 2 Tage später in seiner vollen Gänze.

Ein schnelles, effektives, schonendes Training mit persönlicher Betreuung und Motivation für Menschen mit kleinen Zeitfenstern zum Beispiel Müttern oder Berufstätigen. Darüber hinaus sehr gelenkschonend und somit geeignet für Einsteiger, Übergewichtige oder als Ergänzung zum herkömmlichen Kraft- und Ausdauertraining.

Du möchtest Deine eigenen Erfahrungen sammeln? Dann buche noch heute deine Tageskarte auf Fitfox.de – es ist nie zu spät.

Katharina

Katharina

Katharina ist fit unterwegs, sie testet unsere Studios und schreibt für euch Ihre Erfahrungen in unserem Blog nieder. Weiterhin versorgt sie euch mit Ihren Erkenntnissen rund um Sport und Ernährung.
Doch damit nicht genug, denn neben unseren Blogeinträgen schreibt sie auch für ihren eigenen Blog www.katestedlife.de. Dort findet ihr gesunde und leckere Rezepte sowie Restaurant- und Café-Tipps und alles weitere rund um die Themen Healthy-Food & Fitness-Lifestyle.
Katharina

Letzte Artikel von Katharina (Alle anzeigen)

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.