So kommst Du fit und gesund durch die Weihnachtszeit

Weihnachten steht vor der Tür – viele werfen in dieser besinnlichen Zeit ihren Diät- und Fitnessplan über Bord und nehmen bei all den Festlichkeiten und Leckereien in der Weihnachtszeit ein paar Kilos zu. Wir haben weniger Zeit für unser Fitnessprogramm, Kekse und Schokolade warten an jeder Ecke, zuhause gibt es leckeres, deftiges Essen und wir genießen diese schöne, besinnliche Zeit. Eins kommt dabei allerdings zu kurz – unsere Fitness. Deswegen haben wir hier die besten Tipps zusammengefasst, die dir helfen sollen, trotzdem einigermaßen fit und gesund durch die Weihnachtszeit zu kommen:

Iss etwas, bevor du aus dem Haus gehst

Iss etwas, bevor du deine Familie besuchst, auf Reisen gehst oder sonst irgendwie dein Haus verlässt – am besten natürlich etwas Gesundes. Dadurch verfällst du später nicht in Heißhunger.

Vermeide es, Mahlzeiten auszulassen

Lasse keine Mahlzeit aus, vor allem nicht das Frühstück. Auch wenn du den Tag vorher viel zu viele leckere Weihnachtssüßigkeiten genascht hast, solltest du im Gegenzug nicht einfach eine Mahlzeit weglassen, denn dein Körper braucht regelmäßige Mahlzeiten.

Trinke in Maßen

Ganz ohne Alkohol durch die Weihnachtszeit zu kommen wird wahrscheinlich schwer. Achte trotzdem darauf, nicht zu viel Alkohol oder zuckerhaltige Getränke zu trinken – so vermeidest du zusätzliche Kalorien. Probiere vor allem vor den Mahlzeiten Alkohol zu vermeiden, da  Alkohol den Appetit anregt und die Fettverbrennung hemmt. Alternativ gibt es leckere alkoholfreie Drinks wie Yogitee.

Gesund Naschen

weinachtsmarkt

Vor allem in der Weihnachtszeit gibt es viele leckere Süßigkeiten an jeder Ecke. Probiere doch mal, zu etwas gesünderen Snacks wie Mandarinen, Nüsse und Maronen zu greifen.

Sei aktiv

Behalte deine Fitnessroutine bei. Falls du es zeitlich nicht schaffst, versuche auch kleinere Workouts in deinen Alltag einzubauen; Parke doch mal etwas weiter weg oder nimm die Treppe.

Wir wünschen dir eine besinnliche und sportliche Weihnachtszeit!

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.